E 235 – Natamycin

Anmerkungen

Natamycin ist ein Konservierungsstoff mit antibiotischer Wirkung, der von Schimmelpilzen gebildet wird und antibiotisch gegen Hefen und Schimmelpilze, allerdings nicht gegen Bakterien, wirkt. Natamycin wird auch in der Humanmedizin gegen Pilzinfektionen eingesetzt wird. Es ist in begrenzten Mengen lediglich für die Behandlung nicht zum Verzehr geeigneter Oberflächen von Hart- und Schnittkäse sowie getrockneten und gepökelten Würsten zugelassen.

Details

Natamycin darf maximal 5 mm unter der Produktoberfläche nachweisbar sein. Rinde von behandeltem Käse und Pelle von behandelter Wurst sollten daher mindestens 5 mm breit abgeschnitten werden. Durch regelmäßige Aufnahme von Natamycin können sich im Körper resistente Krankheitserreger bilden, bei denen Arzneimittel mit dem selben Wirkstoff therapeutisch unwirksam sind. Von Verzehr behandelter Wurstpelle und Käserinde ist daher abzuraten.

Hinweise

Achtung! Wenn Sie Allergiker sind und/oder tierische Produkte meiden und/oder Gentechnik in Ihren Lebensmitteln ablehnen und/oder einen hohen Verzehr von Lebensmitteln mit diesem Zusatzstoff haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Kann auch gentechnisch produziert werden.
  • Auch für Arzneimittel zugelassen.

Zugehörige Kategorie

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!