E 473 – Zuckerester von Speisefettsäuren

Anmerkungen

Zuckerester von Speisefettsäuren werden durch eine chemische Reaktion aus Saccharose und Speisefettsäuren hergestellt und bearbeitet. Die Stärke ihrer emulgierenden Wirkung hängt vom Anteil der jeweiligen Fettsäuren bzw. des Zuckers ab. Sie beeinflussen u.a. die Verkleisterungseigenschaften des Mehls in Backwaren und die Fließfähigkeit von Schokoladenmassen. In der Lebensmittelindustrie werden Zuckerester von Speisefettsäuren als Mehlbehandlungsmittel und Emulgatoren eingesetzt und sind in bestimmten Mengen unter anderem für abgepackten flüssigen Kaffee, Getränkeweißer, Kuchen, Kekse, Blätterteiggebäck, Süßwaren, Speiseeis, Desserts, nichtalkoholische und alkoholische Getränke außer Bier und Wein sowie Frischobst zugelassen.

Details

Für Zuckerester von Speisefettsäuren ist ein ADI Wert von 30 mg/kg Körpergewicht festgelegt, bis zu diesem die Aufnahme als unbedenklich gilt. In größeren Mengen kann dieser Zusatzstoff abführend wirken.

Hinweise

Achtung! Wenn Sie Allergiker sind und/oder tierische Produkte meiden und/oder Gentechnik in Ihren Lebensmitteln ablehnen und/oder einen hohen Verzehr von Lebensmitteln mit diesem Zusatzstoff haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • In Säuglingsanfangsnahrung zugelassener Zusatzstoff.
  • In Säuglingsfolgenahrung zugelassener Zusatzstoff.
  • Kann auch gentechnisch produziert werden.
  • Kann tierischen Ursprungs sein.
  • Auch für Kosmetika zugelassen.

Zugehörige Kategorie

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!