E 503 – Ammoniumcarbonate: Ammoniumcarbonat und Ammoniumhydrogencarbonat

Anmerkungen

Ammoniumcarbonate werden in einer chemischen Reaktion aus Kohlendioxid und Ammoniak hergestellt. Ammoniumhydrogencarbonat, auch als Hirschhornsalz bekannt, und Ammoniumcarbonat zerfallen beim Kontakt mit Luft und bei hohen Temperaturen, wobei Kohlendioxid frei wird. Dieses Kohlendioxid treibt Teige auf, sorgt also während des Backvorgangs für ein größeres Volumen. In der Lebensmittelindustrie sind Ammoniumcarbonate als Backtriebmittel und Säureregulatoren zugelassen und unter anderem in Backpulvern, Schokolade und Kakaoerzeugnissen sowie Kakao- und Kaffeeersatzprodukten zu finden.

Details

Ammoniumcarbonate gelten als unbedenklich.

Hinweise

Diesen Zusatzstoff können Sie ohne Einschränkung verzehren.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!