E 290 – Kohlendioxid

Anmerkungen

Kohlendioxid ist ein in jeder lebenden Zelle vorkommendes Gas, das in der Lebensmittelindustrie als Säuerungsmittel, Treibgas und Packgas verwendet wird. In Getränken ist die Kohlensäure, die im Wasser aus Kohlendioxid entsteht, für die längere Haltbarkeit verantwortlich. Als Packgas wird Kohlendioxid zusammen mit Stickstoff eingesetzt, um den Sauerstoff, der Abbau- und Verderbnisprozesse beschleunigt, zu verdrängen. Außerdem wird durch Kohlendioxid die Lebensmitteloberfläche angesäuert, was einen zusätzlichen antimikrobiellen Effekt hat. Bei Bier, Wein oder Sekt entsteht Kohlensäure durch natürliche Gärung, in Erfrischungsgetränken wird sie zugesetzt. Herstellen kann man Kohlendioxid durch Verbrennen von Gasgemischen, die z.B. bei der Erdölindustrie freiwerden und anschließend gereinigt werden. Zugelassen ist Kohlendioxid für ausnahmslos alle Lebensmittel. Man findet es häufig in Mineralwasser und Erfrischungsgetränken, Snackprodukten, Kaffee oder Gewürzen.

Details

Kohlendioxid gilt als unbedenklich.

Hinweise

Diesen Zusatzstoff können Sie ohne Einschränkung verzehren.

  • Auch für BIO-Produkte zugelassen.
  • Auch für Arzneimittel zugelassen.
  • Auch für Kosmetika zugelassen.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!