E 330 – Citronensäure

Anmerkungen

Citronensäure ist als Zwischenprodukt des Energiestoffwechsels Bestandteil jeder lebenden Zelle. In Lebensmitteln wird Citronensäure als Antioxidationsmittel, Komplexbildner, Säuerungsmittel, Säureregulator und Schmelzsalz eingesetzt. So werden durch den Einsatz von Citronensäure Fette vor der Autoxidation geschützt, Schwermetalle werden in Komplexe gebunden und somit unschädlich gemacht und außerdem bleiben Vitamine und Farben erhalten. Citronensäure wird biotechnologisch mit Hilfe von Schimmelpilzen hergestellt und ist für Lebensmittel allgemein zugelassen. Besonders häufig findet man sie in Süßwaren, Erfrischungsgetränken, Konfitüren, Marmeladen, Gelees, Fruchtsäften und -nektaren, Käse- und Fleischprodukten, Teigwaren, Speiseeis und Desserts.

Details

Citronensäure gilt generell als unbedenklich. Bei Schimmelpilzallergikern besteht jedoch das Risiko, dass allergische Symptome auftreten. Außerdem greift Citronensäure als starke Säure den Zahnschmelz an und kann so Karies fördern. Von einem Verzehr größerer Mengen ist abzuraten.

Hinweise

Achtung! Wenn Sie Allergiker sind und/oder tierische Produkte meiden und/oder Gentechnik in Ihren Lebensmitteln ablehnen und/oder einen hohen Verzehr von Lebensmitteln mit diesem Zusatzstoff haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • In Säuglingsanfangsnahrung zugelassener Zusatzstoff.
  • In Säuglingsfolgenahrung zugelassener Zusatzstoff.
  • In Entwöhnungsnahrung für Säuglinge und Kleinkinder zugelassener Zusatzstoff.
  • Kann auch gentechnisch produziert werden.
  • Auch für BIO-Produkte zugelassen.
  • Auch für Arzneimittel zugelassen.
  • Auch für Kosmetika zugelassen.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!