E 401 – Natriumalginat

Anmerkungen

Natriumalginat ist das Natriumsalz der Alginsäure, ist wie diese Bestandteil der Zellwände bestimmter Braunalgen und wird daraus gewonnen. Es wird in der Lebensmittelindustrie als Gelier-, Verdickungs- und Überzugsmittel eingesetzt. Natriumalginat ist für Lebensmittel allgemein zugelassen und ist wegen seiner gelbildenden Wirkung besonders häufig in Puddingpulver, Aspik, Desserts, Konfitüre, Marmelade, Gelees, Füllungen für Backwaren, kalorienreduzierter Sahne und Speiseeis zu finden.

Details

Alginsäure und ihre Salze, die Alginate, werden vom Körper nicht aufgenommen. Sie werden vom Gesetzgeber als unbedenklich eingestuft, jedoch raten Verbraucherschützer von einem häufigen Verzehr ab, da sie die Aufnahme von lebenswichtigen Mineralstoffen wie Calcium, Eisen oder Zink behindern können.

Hinweise

Achtung! Wenn Sie Allergiker sind und/oder tierische Produkte meiden und/oder Gentechnik in Ihren Lebensmitteln ablehnen und/oder einen hohen Verzehr von Lebensmitteln mit diesem Zusatzstoff haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • In Entwöhnungsnahrung für Säuglinge und Kleinkinder zugelassener Zusatzstoff.
  • In Säuglings- und Kleinkindernahrung für besondere medizinische Zwecke zugelassener Zusatzstoff.
  • Kann auch gentechnisch produziert werden.
  • Auch für BIO-Produkte zugelassen.
  • Auch für Kosmetika zugelassen.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!