E 466 – Carboxymethylcellulose; Natriumcarboxymethylcellulose

Anmerkungen

Natrium-Carboxymethylcellulose ist ein Abkömmling der Cellulose und kann Flüssigkeiten zähflüssig machen oder Gele ausbilden. Außerdem kann der Stoff das Verklumpen von anderen Substanzen verhindern und, im Gegensatz zu anderen Cellulose-Abkömmlingen, auch Schäume ausbilden und stabilisieren. In der Lebensmittelindustrie wird Natrium-Carboxymethylcellulose als Trägerstoff, Verdickungs- und Überzugsmittel eingesetzt und ist für Lebensmittel allgemein zugelassen. Man findet sie unter anderem in Kuchenfüllungen, Fruchtzubereitungen, Süßwaren, Nüssen, Desserts, Speiseeis, Cremes, Sahneerzeugnissen, Süßstofftabletten und Fleisch- und Fischerzeugnissen.

Details

Natrium-Carboxymethylcellulose wirkt im Körper wie ein Ballaststoff und gilt als unbedenklich. In größeren Mengen kann dieser Zusatzstoff abführend wirken.

Hinweise

Diesen Zusatzstoff können Sie ohne Einschränkung verzehren.

  • In Säuglings- und Kleinkindernahrung für besondere medizinische Zwecke zugelassener Zusatzstoff.
  • Auch für Kosmetika zugelassen.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!