E 1420 – Acetylierte Stärke

Anmerkungen

Acetylierte Stärke wird aus natürlicher Stärke, die i.d.R. aus Mais, Kartoffeln oder Weizen gewonnen wird, durch eine chemische Reaktion mit Essigsäure (Acetat) oder Essigsäureanhydrid (Acetanhydrid) hergestellt. Sie bildet schon bei niedrigen Temperaturen zähe Massen mit Wasser aus, die auch bei sehr niedrigen Temperaturen stabil bleiben. Gegen Hitze, Säuren und starke mechanische Belastung (> Rühren) ist sie jedoch nicht stabil.

Acetylierte Stärke ist ohne Höchstmengenbeschränkung (Ausnahme: Babynahrung) als Stabilisator, Trägerstoff und Verdickungsmittel für Lebensmittel allgemein zugelassen und u.a. in Soßen, Suppen, Desserts, Käse- und Schmelzkäsezubereitungen, Süßwaren, Backwaren und ihren Füllungen sowie in Tiefkühlprodukten zu finden.

Details

Acetylierte Stärke gilt als unbedenklich und geht in den Kohlenhydratstoffwechsel mit ein.

Hinweise

Achtung! Wenn Sie Allergiker sind und/oder tierische Produkte meiden und/oder Gentechnik in Ihren Lebensmitteln ablehnen und/oder einen hohen Verzehr von Lebensmitteln mit diesem Zusatzstoff haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • In Entwöhnungsnahrung für Säuglinge und Kleinkinder zugelassener Zusatzstoff.
  • Kann auch gentechnisch produziert werden.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!