E 440 – Pektin, amidiertes Pektin

Anmerkungen

Pektin ist ein natürlicher Bestandteil der Zellwände aller Landpflanzen und wird für die Lebensmittelindustrie meist aus Apfel- oder Zitrusfruchtschalen sowie Zuckerrübenschnitzeln gewonnen. Wegen seiner Fähigkeit, mit Wasser Gele zu bilden, wird es als Füllstoff, Gelier- und Verdickungsmittel eingesetzt, außerdem ist Pektin als Stabilisator und Überzugsmittel zugelassen. Es darf ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel allgemein verwendet werden und ist häufig in Dauerbackwaren, Tortenguss, Soßen, Mayonnaise, Desserts, Speiseeis, Gelierzucker, Süßwaren sowie Konfitüren, Marmeladen und Gelees zu finden.

Details

Pektin gilt als unbedenklich und wirkt als Ballaststoff.

Hinweise

Diesen Zusatzstoff können Sie ohne Einschränkung verzehren.

Zugehörige Kategorien

E-Nummern Auswahl

Weitere Informationen

Diesen Bereich überspringen
das-ist-drin.de on Facebook

Newsletter

Den kostenlosen Newsletter bestellen

Regelmäßig die neuesten Produkte und Infos – so kann Ihnen nichts mehr entgehen!